Die neuesten Infos zum Badidach

veröffentlicht um 17.07.2011, 03:31 von Quartierverein Wohnliches Geiselweid   [ aktualisiert: 30.10.2011, 10:08 ]
Hier die neuesten Infos zum Badidach nach dem letzten Gespräch mit Stadtrat Fritschi: 

-Das Planung für das Badidach wird verzögert und es wird bis nächsten Sommer kein Dach stehen. Es wurden rund 30 angeforderten Baurechtsentscheide durch die Betroffenen eingereicht. Es wird nun vorerst nur einen Anschluss an die Fernwärme, um das Becken im Frühling und Herbst beheizen zu können, realisiert. 
-Die Sanierung des Hallenbades dauert nur von April bis Oktober, deshalb ist das Dach nicht ganz so dringend
-Um das Geld aus Bern zu bekommen muss bis Ende 2012 mit dem Bau des Daches oder eines neuen Bades begonnen werden.

-Die Variante Anbau ans Hallenbad wurde verworfen, da es verschiedene bautechnische Probleme gibt und sie viel teurer kommt als ein Dach über dem Freibad
-Deshalb möchte die Stadt nun die Pläne für das Dach über dem Freibad überarbeiten und nach einer gescheiteren Lösung suchen. Das wäre aus meiner Sicht insofern ein Kompromiss, wenn das Dach wesentlich niedriger würde und damit die Anwohner wenig bis gar nicht beeinträchtigt. Das müssten wir aber diskutieren, wenn konkretere Pläne vorliegen. 

-Das laufende Baugesuch wird nicht sistiert. Das heisst, sobald der Baurechtsentscheid vorliegt, müssen wir sowieso eine Einsprache machen, sonst könnte das jetzige Projekt trotzdem realisiert werden......ist etwas doof aber halt so, wenn die Stadt das Projekt so nicht zurückziehen will.

Comments