Das Ziel soll ein quartierverträgliches Vorhaben sein

veröffentlicht um 05.06.2011, 08:25 von Quartierverein Wohnliches Geiselweid   [ aktualisiert: 16.06.2011, 10:56 ]
Der QV setzt sich zwar gegen das Dach in der jetzt projektierten Form ein, unser Ziel ist nicht die Verhinderer zu spielen, sondern gangbare Alternativen aufzuzeigen. Denn es ist unbestritten, dass es in Winterthur zu wenig gedeckt Schwimmbadfläche gibt. Das vorliegende Projekt ist jedoch nur ein halbes Hallen- und ein halbes Freibad und weist verschiedene schlechte Punkte auf: 

-Städtebauliche Einordnung
-Energieverbrauch
-Grösse und damit verbunden Auswirkungen auf die Nachbarschaft

Um unser Ziel zu erreichen, stehen wir in Gesprächen mit der Stadt, müssen aber auch immer die Option offen halten, mit Einsprachen durch Anwohner entsprechenden Druck aufzubauen um die Stadt zu einer gescheiteren Lösung bewegen zu können. 

Das Ziel soll ein quartierverträgliches Vorhaben sein. 
Comments