Anwohner protestieren gegen McDonald’s

veröffentlicht um 03.04.2010, 18:38 von Quartierverein Wohnliches Geiselweid   [ aktualisiert: 03.04.2010, 18:49 ]

Im Herbst haben wir uns zum Thema Mc Donalds zu engagieren begonnen. Auslöser war die Petition von Silvio Waser für eine Änderung der Öffnungszeiten. Vor allem die Bewohner am Beginn des Eigenheimweges sowie an der Grüzefeldstrasse leiden im Sommer unter dem Lärm der McDonalds-Besucher zwischen Mitternacht und vier Uhr morgens.

Die Petition wurde im November mit mehr als 200 Unterschriften eingereicht und es fand ein erstes Gespräch mit Stadtrat Mike Künzle statt. Er hat bei den Zuständigen der Gewerbepolizei einen runden Tisch initiiert an dem Silvio Waser, Reto Westermann als Vertreter des Quartiervereins, ein Vertreter der Gewerbepolizei sowie der neue Gerant des Mc Donalds teilnehmen. Eine erste Sitzung hat bereits stattgefunden und erste Massnahmen wie eine Hinweistafel sowie ein geänderter Zugang zum Lokal in den frühen Morgenstunden sollen auf diesen Sommer hin umgesetzt werden. Der runde Tisch wird regelmässig stattfinden um den Erfolg zu prüfen oder weitere Massnahmen zu veranlassen. Grundsätzlich ist das Thema aber nicht einfach, weil das Gastgewerbegesetz solche Öffnungszeiten zulässt und eine Kürzung der Zeiten nur möglich ist, wenn es nachweislich regelmässig zu Lärmbelästigungen kommt. 

http://www.winterthur-glossar.ch/upload/documents/2010/01/22/349.pdf

Comments