29.9. 19:30 Uhr: Kinoabend «Miracolo a Milano»

Eines Tages findet Signora Lolotta das Waisenkind Totò in einer Mailänder Vorstadt und nimmt es kurzerhand bei sich auf. Nach ihrem Tod kommt er in ein Waisenhaus, doch mit 18 Jahren landet er wieder auf der Straße am Stadtrand. Durch seine Liebenswürdigkeit findet er viele Freunde und findet sich bald im Kampf gegen den Abriss des Viertels wieder. An seiner Seite ist eine magische Taube, die ihm seine verstorbene Adoptivmutter schickt ...

Regisseur: Vittorio De Sica, Italien 1951

italienisch, ohne Untertitel verständlich